OHRLÄPPCHENREKONSTRUKTION

Schließen der Ohrlöcher

Durch das Stechen des Ohrläppchens (Piercing) oder anderer Körperstellen entsteht nach einiger Tragezeit des Schmucks eine Gewebeschicht, welche ein Zusammenwachsen der Haut in diesem Bereich dauerhaft verhindert.

Übermäßiges Tragen von schwerem Ohrschmuck oder Zug am Ohrring kann das Ohrläppchen zum Reißen bringen und ein gespaltenes Ohrläppchen hinterlassen. Auch extreme Piercings, bei denen der gestochene Kanal mittels entsprechend großem Schmuck in großem Durchmesser dauerhaft gedehnt wird (flesh tunnel, Fleischtunnel) hinterlassen große Löcher, welche nicht mehr von selbst heilen und sich schließen können und sind häufig ein Beweggrund für eine Ohrläppchenrekonstruktion.

Bei der Ohrläppchenrekonstruktion wird die gewachsene Narbengewebsschicht vorsichtig vollständig entfernt, bevor das Ohrläppchen plastisch wieder in sein ursprüngliches, natürliches Aussehen geformt werden kann. Die Eingriffe erfolgen in der Regel ambulant unter örtlicher Betäubung.

 Nach der Behandlung kann man nach 6 Monaten erneut Ohrläppchen für Ohrringe stechen lassen

Gerne vereinbaren wir einen Termin unter 0471 053 437 oder schreib uns eine Nachricht mit Hilfe unseres Kontaktformulars

Info Box

  • Anwendungsbereich: Ohrläppchen
  • Häufigkeit der Anwendung: einmalig
  • Anästhesie: lokal
  • Preis: ab 300 €
Dr. Salvatore Vienna Plastischer Chirurg und Dermatologe

Dr. Salvatore Vienna

Plastischer Chirurg und Dermatologe